Über Uns

Wer wir sind

United Africa. Als private Initiative von engagierten Einzelpersonen gegründet, unsere Vision ist es, ein interkulturelles Begegnungszentrum in Köln-Mülheim zu führen und  entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Bekämpfung von Rassismus und einer Politik der sozialen Ausgrenzung.

Durch Auseinandersetzung mit den Folgen der Globalisierung möchten wir dazu beitragen, Probleme im weltweiten Zusammenhang zu diskutieren. Wir treten ein für solidarisches Handeln mit sozialen Bewegungen hier und in den Ländern des Südens. Hier wie dort stehen fortschreitende Umweltzerstörung, Verarmung, Verachtung und Vernachlässigung der Schwachen und die Einschränkung von politischen Rechten organisierter Verantwortungslosigkeit, ungebremstem Profitinteresse und schamloser Zurschaustellung von Reichtum gegenüber. Kritiker dieses Zustands werden in vielen Ländern verfolgt, mundtot gemacht, in ihrer Existenz vernichtet oder wie bei uns immer öfter als “Sozialromantiker” verlacht. Soziale Gerechtigkeit, Achtung der Menschenrechte und Verantwortung für die nachkommenden Generationen durch umweltgerechtes Wirtschaften sind Leitlinien unseres Handelns.

Unsere Ziel ist, eine globale Stimme für viele Stimmlose in Afrika zu werden.

United Africa besteht darin, als Plattform zu dienen, die das Bewusstsein der Afrikaner in der Diaspora und in den europäischen Gemeinschaften immer wieder auf die Lebensbedingungen vieler in Afrika, die keinen Zugang zu den Grundbedürfnissen haben, und die Mobilisierung von Ressourcen, um das Leben der weniger Glücklichen zu beeinflussen, fortsetzen wird Erheblich zur Armutsbekämpfung in Afrika beitragen.

United Africa tut dies, indem sie eng mit den wohlwollenden Einzelpersonen und Organisationen in Europa zusammenarbeitet und die Netzwerke der Mitglieder nutzt und Ressourcen mobilisiert, die dazu dienen, die Begünstigten direkt in Afrika zu unterstützen, indem sie mit lokalen Organisationen, die in den Bereichen Bildung, Gesundheitswesen, Umwelt und Jugendentwicklung.

Als Verein wird United Africa weiterhin ihre Mitglieder und andere Stakeholder stärken um Afrika seine Geschichte, seine Kultur besser zu verstehen und ein Interesse an diesem vielfältigen und großartigen Kontinent zu schaffen und die Debatte über aktuelle ökonomische und soziale Fragen zu erörtern Die meisten Länder in Afrika südlich der Sahara.